Wallacher Fotografie

Essays / dates / 2013


Das Stellwerk

Aufgrund der Beendigung des Fahrbetriebes wurden etliche Stellwerke der Bahn stillgelegt. So auch das vorgestellte, das ich vor Kurzem Besucht habe. Ein Relais Stellwerk Nwf, das jedoch leider von Vandalen extrem heimgesucht wurde.

Bereits 1982 wurde die Güterbahnstrecke nach L. geschlossen. Es Erfolgte der Gleisrückbau und Stillegung dieses Stellwerkes. Der Zugang ist nur mit einer Genehmigung gestatt. Der Betreiber möchte auch hier keine Ortsangabe haben.

In unmittelbarer Nähe befindet sich ein weiteres leerstehendes Gebäude, offensichtlich eine alte Werkstatt. Auch diese befindet sich in desolatem Zustand.

Der eigentliche Grund unseres Besuches zeigt sich als imposantes Gebäude. Die Ähnlichkeit zu einem Tower an einem Flugfeld ist nicht zu verleugnen. Es scheint einmal gebrannt zu haben. Die Fenster sind kaputt und die Mauer geschwärzt.

Wir betreten das Gebäude und müssen schon sofort darauf achten, wo wir die Füsse aufsetzen. Neben Schotter sind Schrott, Müll und Kabelreste überall auf dem Boden verteilt. Wir begeben uns die Treppe hinauf um das Zentrum, den Steuerstand zu besuchen.

Hier, wo einst der Puls der Gleise geregelt wurde, sieht es noch erschreckender aus. Die eingelegten Holzplatten auf der Bodenstruktur sind beschädigt, fehlen oder sind faul. Tragfähig erscheint er uns keinesfalls, so daß wir uns nicht ins Innere des Raums wagen. Schnell ein paar Fotos und es geht zum technischen Teil des Gebäüdes - dort wo einst hunderte von Relais zur Steuerung der Weichen gedient haben.

Man kann sich selbst jetzt noch einen Eindruck über die einmal gewesene, enorme Technik in diesem Raum machen. Es macht einen jedoch etwas traurig, die massive Verwüstung zu sehen. Solche Monumente vergangener Verkehrskultur sollten geschützt überdauern, denn sie erzählen alle eine Geschichte aus der Vergangenheit.

Kategorien: Lost Places und Industriekultur

Share: